Archiv



  01.-1.2006  09:02   +Feedback

Das Erste: Ferndiagnose aus erster Hand

Anne Will in den Tagesthemen am 9.11.:
"Patrick Leclercq in Kairo, wie war denn die Reaktion im Irak auf den Sieg der Demokraten?"

Kompletter Artikel: permanenter Link


  01.-1.2006  09:02   +Feedback

Überraschung! "Viele Antisemiten wählen Grüne, viele Ausländerfeinde PDS"

= Die Studie beziffert den Anteil der Antisemiten unter den westdeutschen Grünen-Wählern auf 9,4 Prozent. Zum Vergleich: Bei der FDP sind es 5,1 Prozent, bei der Union 9,8 Prozent, bei der SPD 10,2 Prozent, bei PDS und WASG 4,8 Prozent.

Bei der Ausländerfeindlichkeit fällt wiederum die PDS auf: Ihre Anhänger sind zu 28,6 (West) bzw. 33,3 Prozent (Ost) ausländerfeindlich. Zum Vergleich die Werte der anderen Parteien: Union 25,6 (West) bzw. 28,1 Prozent (Ost), SPD 26,5 (West) bzw. 22,9 Prozent (Ost), FDP 19,9 (West) bzw. 19,4 Prozent (Ost), Grüne 18,8 (West) bzw. 11,9 Prozent (Ost). =

Die ganze Geschichte:
http://www.n-tv.de/730662.html

Kompletter Artikel: permanenter Link


  01.-1.2006  09:02   +Feedback

Well done!

Argentinien erlässt Haftbefehl gegen Rafsanjani

http://www.nzz.ch/2006/11/09/al/newzzEUBH3PJY-12.html

Kompletter Artikel: permanenter Link


  01.-1.2006  09:02   +Feedback

Gil Yaron: Loveparade mit Hindernissen - Jerusalem steht Kopf

Es soll der größte Polizeieinsatz in der Geschichte Israels werden. Mehr als 12.000 Polizisten sollten am Freitag einen 500 Meter langen Umzug der Schwulen- und Lesbengemeinde in Jerusalem absichern, gegen die sich religiöse und konservative Kräfte aller Couleur vereinigt haben. Die Drohungen gegen die Homosexuellen kommen aus allen Richtungen, das Eskalationspotential des Ereignisses ist enorm. Seit einer Woche liefern sich orthodoxe Juden in Jerusalem täglich Straßenschlachten mit der Polizei, um den „Marsch des Verabscheulichen“ gewaltsam zu verhindern. Der Vatikan hat sich zu den Muftis und Rabbinern gesellt und sein Entsetzen über die Entweihung Jerusalems bekannt gegeben. Mehr als 400.000 gläubige Juden werden zu mehreren Massengebeten in der... (Kompletten Beitrag anzeigen)

Kompletter Artikel: permanenter Link


  01.-1.2006  09:01   +Feedback

Ein Buchstabe, grooooooosssssse Wirkung!

Hier der richtige Link für "Exzesse der Gerechtigkeit":
http://www.tagesspiegel.de/meinung/archiv/09.11.2006/2885446.asp

und

für "Rache für Bush!"
http://www.tagesspiegel.de/meinung/archiv/09.11.2006/2885448.asp

Kompletter Artikel: permanenter Link


  01.-1.2006  09:01   +Feedback

Exzesse der Gerechtigkeit

http://www.tagesspiegel.de/meinung/archiv/09.11.2006/2885446.as

Dazu eine aktuelle Ergänzung der AFP:

= Mit seiner spektakuläre Flucht auf ein Gefängnisdach hat der angeklagte Sexualstraftäter Mario M. eine Unterbrechung seines Prozesses erreicht. Der 36-Jährige wurde am Donnerstag für verhandlungsunfähig erklärt. Der Prozess um die Entführung und wochenlange Vergewaltigung der Schülerin Stephanie vor dem Dresdner Landgericht wird erst in anderthalb Wochen
fortgesetzt. Mario M. hatte am frühen Morgen nach rund 20 Stunden
das Dach der Justizvollzugsanstalt in Dresden freiwillig verlassen.

Mario M. wurde am Donnerstag von sieben SEK-Beamten in Fuß- und
Handfesseln vor Gericht vorgeführt, bevor der Prozess unte... (Kompletten Beitrag anzeigen)

Kompletter Artikel: permanenter Link


  01.-1.2006  09:01   +Feedback

Malte Lehming: Rache für Bush!

http://www.tagesspiegel.de/meinung/archiv/09.11.2006/2885448.as

(Es könnte natürlich auch sein, dass GWB abgestraft wurde, weil er nicht konservativ genug war...)

Kompletter Artikel: permanenter Link


  01.-1.2006  09:01   +Feedback

Bye bye, Rumsfeld

Hier noch einmal eine Kollektion seiner schönsten Aussprüche:

"The absence of evidence is not evidence of absence."

"I would not say that the future is necessarily less predictable than the past. I think the past was not predictable when it started."

"We do know of certain knowledge that he (Osama Bin Laden) is either in Afghanistan, or in some other country, or dead."

"Death has a tendency to encourage a depressing view of war."

Und natürlich der Klassiker:

"Reports that say that something hasn't happened are always interesting to me, because as we know, there are known knowns; there are things we know we know. We also know there are known unknowns; that is to say we know there are some things we do not know. Bu... (Kompletten Beitrag anzeigen)

Kompletter Artikel: permanenter Link


<< vor   zurück >>