Archiv



  09.00.2005  09:01   +Feedback

Wer im Glashaus sitzt...

Nach der Katastrophe von New Orleans sind die Schuldzuweisungen in vollem Gange. Wer, wann, wie versagt hat, wird in den nächsten Monaten besser beurteilt werden können. Umweltschützer, die sofort George Bush und seine Umwelt-Politik für das Desaster verantwortlich machten, geraten jetzt selbst in den Focus. Als das „U.S. Army Corps of Engineers“ in den siebziger Jahren die Stadt durch massive Schutzbauten mit Fluttoren schützen wollte, zogen Umweltgruppen gegen die Pläne erfolgreich vor Gericht: Feuchtgebiete und Ökosysteme würden durch die Bauten geschädigt. Die ganze Story berichtet FrontPageMagazine: http://frontpagemag.com/Articles/Printable.asp?ID=19418

Permanenter Link


Zurück zur Blog-Ansicht (ältere Beiträge)

Zum aktuellen Blog von Die Achse des Guten