Archiv



  03.00.2006  06:02   +Feedback

Watzal korrigiert Watzal: Not only in Germany but....

Es ist nicht einfach, Ludwig Watzal zufriedenzustellen bzw. zufrieden zu stellen. Er schickt uns nicht nur Richtigstellungen zu Texten über ihn, sondern auch Richtigstellungen seiner eigenen Klarstellungen. Soll heißen: Watzal korrigiert Watzal und bittet uns, dies bekannt zu geben bzw. bekanntzugeben. Das machen wir gerne. Und zwar so lange, bis Watzal eine "kleine Ungenauigkeit", die ihm vor kurzem unterlaufen ist, richtig stellt bzw. richtigstellt und zugibt, daß eine "Explosion", bei der in einer Tel Aviver Disko über 2o Teenager in Stücke gerissen wurden, keine einfache "Explosion" sondern ein Terroranschlag war.

= Sehr geehrte Damen und Herren der "Achse des Guten",
in meiner Erwiderung auf den Artikel von John Rosenthal, den auch Sie
verbreitet haben, ist mir leider eine kleine Ungenauigkeit
unterlaufen, die ich Sie bitten möchte, zu korrigieren.
Ich hatte geschrieben:

Two false allegations of this article had to be blackened not only in
Germany but worldwide.

Ganz korrekt muss es heißen:

Two false allegations of this article had to be censored not only in
Germany but also in Austria and Switzerland.

Die US-website hat diese Korrektur bereits ausgeführt. Ich hoffe, Sie
werden diesem Beispiel folgen.

By the way, vielleicht korrigieren Sie bei dieser Gelegenheit auch
den Eingangssatz, den ich nicht an Sie, sondern an Herrn Stawski von
"honestly-concerned" gerichtet hatte. Da Sie ihn ja schon als Zitat
gekennzeichnet haben, sollten Sie auch fairerweise die Originalquelle
hinzufügen.

Für Ihre Bemühungen meinen herzlichsten Dank im Voraus.
Mit freundlichen Grüssen
L. Watzal =

By the way, Ludwig, das haben wir doch schon längst getan!
Please, call again! Always your obedient servants!

Permanenter Link


Zurück zur Blog-Ansicht (ältere Beiträge)

Zum aktuellen Blog von Die Achse des Guten