Unterstützung für achgut

Archiv

Beiträge von  

  22.10.2014   10:38   Leserkommentare (im Wartemodus)

Waziristan, Taliban, Stasistan?

Bei den Grünen gibt es irgendwie Hauskrach, weil Jürgen Trittin irgendwen in seiner Partei, irgendwie mit Waziristan verglichen hat, einem Rückzugsort für die Taliban. Ich werde nicht schlau aus diesem Streit, für dessen Verständnis man wahrscheinlich 20 Semester linke Gruppendynamik studiert haben muss. Viel interessanter finde ich die Frage: Kommt es dank tätiger grüner Mithilfe 25 Jahre nach dem Mauerfall in Thüringen zu einem neuen Stasistan? So sind Frank Kuschel (Deckname “Fritz Kaiser”) und Ina Leukefeld (“IM Sonja”) Schlüsselfiguren in der Landtagsfraktion der Linken und damit der auf Kiel gelegten rot-rot-grünen Koalition. Beide haben eine üble Stasi-Vergangenheit, von der sie sich nur millimeterweise distanzieren.

Kompletter Artikel: permanenter Link | Druckversion

Kategorie(n): Inland 

  20.10.2014   12:43   Leserkommentare (8)

Hitze, verzweifelt gesucht

Nachdem die globale Durchschnittstemperatur seit nunmehr 16 Jahren nicht mehr ansteigt, obwohl die Menschheit munter immer mehr Kohlkendioxid in die Luft pustet, treibt die Wissenschaftler eine Frage um: Wo steckt Sie bloß die Hitze (“missing heat”), die vom Kohlendioxid im irdischen Treibhaus verursacht werden sollte? Ein heißer Kandidat waren bisher die Weltmeere, die die Hitze auf wundersame Weise verschlucken könnten, um Sie dann später umso heftiger wieder freizugeben. Doch auch diese Spur wird zunehmend kalt, wie eine neue Studie der NASA zeigt:”Study finds earth’s ocean abyss has not warmed.” Die Schnitzeljagd darf also weitergehen, irgendwo im Orkus wird sich die Hitze doch hoffentlich finden lassen.

Kompletter Artikel: permanenter Link | Druckversion

Kategorie(n): Klima-Debatte  Wissen 

  28.09.2014   13:18   Leserkommentare (13)

Grundkurs gekonntes Denunzieren: Handelsblatt-online über Vera Lengsfeld

Hamburgs ehemaliger erster Bürgermeister Ole von Beust spricht heute mit der Frankfurter Allgemeinen Sonntagszeitung über die CDU und ihr Verhältnis zur AFD (leider nicht im vollen Wortlaut online). Und das erstaunlich vernünftig: „Ich teile viele Auffassungen von Herrn Lucke und auch von Herrn Gauland nicht, aber die wirken auf mich nicht von vorneherein unseriös. Im übrigen sind die anderen Parteien dabei ja nicht die Gerichtsinstanz. Wenn die sagen, die von der AFD sind unseriös, führt es keineswegs dazu, dass alle Leute das vollautomatisch übernehmen. Für einige macht es die AFD erst richtig interessant.“ Weiter meint von Beust: „Wir haben als Ergebnis geschickter linker Argumentation im Moment eine Gleichsetzung von rechts, von rechtsradikal und Nazi.“ Er finde das „absurd“. Aber die Ausgrenzung funktioniere....

[Weiterlesen…]

Kompletter Artikel: permanenter Link | Druckversion

Kategorie(n): Inland  Kultur 

  22.09.2014   08:09   Leserkommentare (5)

Eine simple Frage, um die sich die Klimaforschung herumdrückt

Die Welttemperatur will nicht mehr steigen. Der Stillstand, den die ganzen Großforscher nicht vorhergesehen haben, dauert nun schon mindestens 14 Jahre. Nun gut, nacher ist man immer schlauer. Im Falle der Klimaforschung allerdings nicht wirklich: Alle paar Tage werden neue Erklärungen für das unbotmässige Verhalten der Globaltemperatur nachgereicht. Das Europäische Institut für Klima und Energie (EiIKE) hat hier eine kleine Sammlung der Entschuldigungen zusammengestellt. Insgesamt gibt es 52 verschiedene Begründungen, warum das Klima nicht macht, was es laut Computermodellen machen soll.

Es wird Zeit dass die Klima-Wissenschaft eine simple Frage klärt, um die sie sich meines Wissens bis heute herumdrückt: Was muss geschehen, damit die “offizielle” Klimaforschung sagt: Wir müssen uns revidieren, wir haben uns geirrt, die...

[Weiterlesen…]

Kompletter Artikel: permanenter Link | Druckversion

Kategorie(n): Klima-Debatte 

  17.09.2014   20:52   Leserkommentare (5)

Es war einmal eine Klima-Katastrophe

Beim Klima-Sonder-Gipfel in New York (hat irgendjemand was davon gehört?) bleiben Obama und Gore und Ban Ki-moon nächste Woche so ziemlich unter sich:

Tony Abbott, Premierminister von Australien: Leider keine Zeit

http://www.heraldsun.com.au/news/national/tony-abbott-defends-skipping-un-climate-change-summit-in-new-york/story-fni0xqrb-1227060005413

Xi Jinping, Ministerpresident von China: Ups, mir ist was dazwischen gekommen

http://thediplomat.com/2014/09/top-leaders-from-china-india-to-skip-un-climate-change-summit/

Narendra Modi, Premierminister von Indien: Sorry, meine Schwester hat Geburtstag

http://thediplomat.com/2014/09/top-leaders-from-china-india-to-skip-un-climate-change-summit/

Stephen Harper, Premierminister von Kanada: Dringender Arzt-Termin

...

[Weiterlesen…]

Kompletter Artikel: permanenter Link | Druckversion

Kategorie(n): Klima-Debatte 

  11.07.2014   10:31   Leserkommentare (5)

Beckers Endlösung

Es gibt in Deutschland eine Menge Leute, die Angst um ihre Gesundheit haben. Und deshalb genügt hierzulande in der Regel schon eine gefühlte Bedrohung, um drastische Maßnahmen zu ergreifen. Die diffuse Angst vor Strahlung genügt, um die sichersten Atomkraftwerke in die Tonne zu treten.  Auch Gene sind dem Deutschen suspekt, warum Gentechnik-Versuchsfelder zerstört werden. Wenn’s drauf ankommt, wird hierzulande gerne kurzer Prozess gemacht: Erinnern Sie sich noch an den Braunbären Bruno, der 2014 aus Italien kommend bei uns einwanderte? Kaum hatte er ein paar Schafe gerissen, war er tot. Der „Problembär“ hätte ja zu einer Gefahr für Menschen werden können. Er wurde sozusagen standrechtlich erschossen. Safety first!

Ein vollkommen anderes Bild zeigt sich hingegen, wenn es um die Gesundheit von Israelis geht. Seit die...

[Weiterlesen…]

Kompletter Artikel: permanenter Link | Druckversion

Kategorie(n): Inland  Kultur 

  16.04.2014   16:42   Leserkommentare (5)

Unsichtbar im Youngtimer

Es braut sich was zusammen. Das Auto, seit nunmehr über 100 Jahren ein Symbol der individuellen Freiheit, soll endlich an die Kette gelegt werden. Genauer gesagt: An eine elektronische Fußfessel. Es kommt, wie zu befürchten war. All die kleinen elektronischen Helfer unter der Haube, die Navigations-Computer im Armaturenbrett, die Smartphones in der Jackentasche und die Mautbrücken an der Autobahn, sie sollen das Auto fesseln wie einst Gulliver den Riesen. Unser künftigen Autos werden nicht nur vollautomatisch einparken, sondern auch vollautomatisch aus dem Verkehr gezogen werden. Die EU arbeitet angeblich bereits an einem System, mit dem Autos per Fernsteuerung zum Stillstand gebracht werden können. Wenn Gefahr im Verzug ist, soll die Polizei sie hacken dürfen.  Und die Überwacher werden alles wissen: Wann, wer, wohin, wie...

[Weiterlesen…]

Kompletter Artikel: permanenter Link | Druckversion

Kategorie(n): Wissen  Bunte Welt 

  14.03.2014   11:01   Leserkommentare (3)

Zahlen der Woche

1200 Euro…

wurden im Jahr 2013 an die Besitzer fälliger Lebensversicherungen im Durchschnitt für ihren Anteil an den Bewertungsreserven ausgezahlt. Für langjährige Versicherte, die ihre Altersversorgung auf eine hohe Lebensversicherung aufbauen, kann dieser Betrag aber auch das zehn bis 15fache dieser Summe ausmachen. Mit einem Handstreich will der Staat nun die Beteiligung der Versicherten an den Bewertungsreserven abschaffen. So etwas nennt man gemeinhin Enteignung. Das ganze läuft allerdings unter dem Begriff „Verbraucherschutz“.

Um 48 Cent…

sinkt die Zwangsabgabe in Höhe von 17,98 Euro im Monat für den öffentlich-rechtlichen Rundfunk,nachdem die Geldspeicher der Anstalten überlaufen. Für dieses Geld bekommt der zwangsbeglückte Zuhörer und Zuschauer zwei Brötchen, respektive Semmeln. Eigentlich müsste der...

[Weiterlesen…]

Kompletter Artikel: permanenter Link | Druckversion

Kategorie(n): Inland  Wirtschaft