Unterstützung für achgut

Archiv

Beiträge von  

  22.04.2014   16:39   Leserkommentare (7)

Panzer um Panzer, Ehrenmal um Ehrenmal

Der bislang überflüssigste Vorschlag in Sachen Ukraine-Krise kam jetzt von der BILD und der BZ. Als Zeichen gegen den russischen Militarismus und weil sie „martialische Kriegssymbole“ sind, sollen die Panzer vor dem Ehrenmal im Berliner Tiergarten verschwinden. Die Leser werden dazu aufgerufen, sich an den Petitionsausschuss des Bundestags zu wenden.

Konkret geht es bei den beiden Panzern um Fahrzeuge, die verglichen mit heutigem Kriegsgerät so martialisch aussehen wie ein Bobby Car neben einem Leopard 2. Sie stehen auf zwei Steinmauern und gehören zu einer Anlage, auf der an die gefallenen Soldaten der Roten Armee erinnert wird. Alleine 80.000 Rotarmisten starben, bevor Berlin fiel.

Diese Panzer befreiten Europa von den Nazis und sorgten für ein Ende des millionenfachen Mordes an den Juden. Um Deutschland zu besiegen, reichte...

[Weiterlesen…]

Kompletter Artikel: permanenter Link | Druckversion

Kategorie(n): Inland  Ausland  Kultur 

  14.04.2014   13:38   Leserkommentare (4)

Menschheit über Bord

Mit Noah kam nun eine der berühmtesten Bibelgeschichten ins Kino. Leider verpasste es Mel Gibson, sich mit dem Stoff zu beschäftigen, weswegen es keine Zeitlupenaufnahmen von Ertrinkenden gibt, auch bleibt die Gelegenheit ungenutzt, Noah dabei zu zeigen, wie er mit dem Beil die Hände abtrennt, die sich an der Arche festklammern. Nicht einmal eine ordentliche Folterszene kam ohne ihm zustande.

Andererseits kann man sich auf das talibaneske Personal der Bibel verlassen. Weswegen der Held der Geschichte auch ohne das Zutun von Mel “Passion” Gibson nichts mit der christlichen Nächstenliebe-Rhetorik zu tun hat und stattdessen von dem apokalyptischen Feuer eines 9/11-Attentäters erfüllt ist. Noah ist offenbar ein zivilisationsmüder Außenseiter, der alles hasst, was die Menschheit erschaffen hat. Er verbietet seiner Familie,...

[Weiterlesen…]

Kompletter Artikel: permanenter Link | Druckversion

Kategorie(n): Inland  Ausland  Kultur 

  12.04.2014   10:23   Leserkommentare (5)

Total egal, der Völkermord in Ruanda

Vor genau 20 Jahren begann der Völkermord in Ruanda. Es ist unklar, wie viele Tutsis damals tatsächlich von den Hutus ermordet wurden, die niedrigsten Schätzungen gehen von 500.000 aus, die höchsten von einer Million. Das Abschlachten wurde mit Kriegspropaganda vorbereitet, über das Radio und in Zeitungen wurde die Vernichtung der Tutsi gefordert, die als Kakerlaken bezeichnet wurden.

In den letzten Tagen wurde in den Medien immer wieder die Frage gestellt, was die Welt aus diesem Verbrechen gelernt hat. Diese Frage ist leicht zu beantworten: Nichts. Ihr ist dieser Völkermord heute so egal ist, wie er es ihr schon damals war. Würde man eine Umfrage starten, welche zwei Bevölkerungsgruppen mit dem Völkermord in Ruanda in Verbindung gebracht werden, würde es nur eine Minderheit wissen. Welche Rolle dabei genau die Hutu-Mehrheit...

[Weiterlesen…]

Kompletter Artikel: permanenter Link | Druckversion

Kategorie(n): Inland  Ausland 

  03.04.2014   10:22   Leserkommentare (11)

Mein erster ARD-Tatort

Ich hatte noch nie einen Tatort gesehen und auch nie den Wunsch verspürt, das zu ändern. Jetzt aber war es doch soweit. Ich besuchte letzte Woche für zwei Tage die EU-Hauptstadt Brüssel und wurde dabei in eine deutsche Landesvertretung eingeladen, wo es eine Vorpremiere des Tatorts gab. Seitdem irritiert mich die deutsche Tatort-Treue noch mehr als zuvor.

In einer Welt, in der amerikanische Serien vormachen, wie vielschichtig TV-Charaktere gezeichnet werden können, sollte doch eigentlich für die Holzschnittfiguren der deutschen Krimis kein Platz mehr sein. Man fährt ja auch nicht mehr mit der Kutsche, seitdem jemand mit dem Auto bewiesen hat, dass es effektivere Arten der Fortbewegung gibt.

Der Tatort wirkt wie die Auftragsarbeit für ein Seniorenheim mit der klaren Vorgabe, dass die Zuschauer nicht zu sehr aufgewühlt werden...

[Weiterlesen…]

Kompletter Artikel: permanenter Link | Druckversion

Kategorie(n): Inland  Kultur 

  22.03.2014   14:16   Leserkommentare (4)

Ein deutsches Gedenkmärchen

Bald gibt es eine neue Tatort-Kommissarin. Selma Jacobi wird sie heißen, in Erinnerung an ein jüdisches Opfer der Nazis, an das vor einer Wohnung ein Stolperstein erinnert. In der Wohnung lebt eine Tatort-Schauspielerin, die auch auf die Idee kam, ihren Charakter so zu nennen.

Der Hessische Rundfunk, der diesen Tatort produziert, fand die Idee auch super und so gibt es im Fernsehen bald diese erfolgreiche Symbiose von Ermittlung und Erinnern zu sehen. Deutschland hebt damit seine Gedenkkultur auf ein neues Niveau, setzt sie quasi auf zwei Beine und filmt es dabei.

Was für eine eigenartige Idee, die aber ideal zum künstlerischen Anspruch der GEZ-Sender passt. Man darf davon ausgehen, dass eine TV-Rolle, die gleichzeitig ein Stolperstein ist, keine moralischen Verfehlungen begehen kann und darf. Wie sieht es aus, wenn Selma Jacobi...

[Weiterlesen…]

Kompletter Artikel: permanenter Link | Druckversion

Kategorie(n): Inland 

  17.03.2014   11:29   Leserkommentare (25)

Steuerhinterziehung ist schlimmer als Mord

Wir werden nie erfahren, wie viele Kita-Plätze uns Uli Hoeneß genau gestohlen hat. Waren es 5, 50 oder 5.000.000? Es bleibt Spekulation. Jetzt ist er erst einmal zu 3,5 Jahren Haft verurteilt worden. Auch weil sein Verhalten dem ehrlichen Steuerzahler wie ein Schlag ins Gesicht vorkommen muss, wie man rund um den Prozess vor allem von Politikern hören konnte. Nun ja, ich bin dieser ehrliche Steuerzahler und kann die Politiker beruhigen. Ich habe nicht das Gefühl, dass Hoeneß mir geschadet hat, aber die leise Ahnung, dass ich in meinem ganzen Leben nicht so viele Steuern zahlen werde, wie er in einem einzigen Jahr.

Aber wenn sich Politik und Justiz schon Sorgen um mich und meine Gemütsverfassungen machen, kann ich sagen, was mich wirklich irritiert: Dass Steuersünden härter bestraft werden als Angriffe auf Gesundheit und Leben...

[Weiterlesen…]

Kompletter Artikel: permanenter Link | Druckversion

Kategorie(n): Inland 

  13.03.2014   11:53   Leserkommentare (3)

Die Heute-Show erklärt die Krim-Krise

Zu den erfolgreichsten Satiresendungen im Fernsehen gehört ja die Heute-Show, die sich vor allem auf die Kommentierung politischer Ereignisse konzentriert. Also habe ich mir mal angeschaut, wie die politisierten Spaßmacher mit der Krim-Krise umgehen. Tatsächlich war es das Aufmacherthema der letzten Sendung, eingeleitet wurde es durch die Übernahme des Studios durch rote Mainzelmännchen, weil Russland und Invasion. Danach folgten mehrere Fotomontagen von Putin, die vom Witzigkeitsniveau her auf jeder Betriebsfeier bestehen könnten. Putin auf dem BRAVO-Cover, Putin als Märchenonkel. In Ordnung, Photoshop gehört nun mal zur notwendigen Grundausstattung einer Satiresendung dazu.

Also mal sehen, wie man sich dann inhaltlich mit der Krise beschäftigt, immerhin ist die Heute-Show eine mit Preisen überhäufte Sendung. Zuerst einmal...

[Weiterlesen…]

Kompletter Artikel: permanenter Link | Druckversion

Kategorie(n): Inland  Ausland  Kultur 

  19.02.2014   10:25   Leserkommentare (6)

Der FC Bayern, Kurt Landauer und Katar

Ende Januar setzte der FC Bayern München ein Zeichen gegen Antisemitismus. In einer Dokumentation wurde des früheren Vereinspräsidenten Kurt Landauer gedacht, der als Jude von den Nazis deportiert wurde. Uli Hoeneß und Karl-Heinz Rummenigge erklärten, was für ein Vorbild Landauer ist und wie sehr er den Verein geprägt hat. Auch Charlotte Knobloch von der Israelitischen Kultusgemeinde München dankte dem Verein für dieses starke Signal. Um die besondere Verbundenheit zu untermauern, erinnerten außerdem die Fans im Stadion mit einer spektakulären Choreografie an den Ehrenpräsidenten. Unterlegt mit dem Landauer-Zitat: „Der FC Bayern und ich gehören nun einmal zusammen“.

Der Verein erhielt viel Lob dafür, so prominent an den früheren Präsidenten zu erinnern und auf den ersten Blick ist es tatsächlich eine sympathische...

[Weiterlesen…]

Kompletter Artikel: permanenter Link | Druckversion

Kategorie(n): Inland  Ausland