Unterstützung für achgut

Archiv

Beiträge von  

  11.02.2016   10:30   Leserkommentare (im Wartemodus)

Also, dieser Bernie Sanders hat doch was

Ich kann mir nicht helfen, aber ich habe eine Schwäche für Bernie Sanders. Dabei wäre ich gar nicht seine Zielgruppe, selbst wenn ich einen amerikanischen Pass hätte. Der 74jährige Überraschungs-Star der Demokraten ist ja der Liebling der Jugend. In New Hampshire haben die demokratisch gesonnenen Jungen ihn zu 80 Prozent gewählt. Und nicht nur die jungen Männer. Bernie, der alte Knabe, hat der ersten Frau, die echte Chancen hat, amerikanische Präsidentin zu werden, auch noch die Mädels und die jüngeren Frauen abspenstig gemacht. Für Hillary Clinton blieben nur die älteren Damen und Herren. Was für eine Pleite für die ehemalige First Lady.
 
Was ist der Reiz des alten Mannes, der, wenn er es ins Weiße Haus schaffen sollte, bei Dienstantritt deutlich älter wäre als Ronald Reagan? Mehr noch: Der Sohn jüdischer...

[Weiterlesen…]

Kompletter Artikel: permanenter Link | Druckversion

Kategorie(n): Ausland  Politik 

  01.02.2016   10:30   Leserkommentare (7)

Im Land der selektiven Anarchie

Ein bisschen Anarchie ist ja niedlich. In Bayern gehört dieses bisschen sogar zur Staatsraison. Als etwas deftiger Bestandteil der liberalitas Bavariae. Aber wenn die Preußen sich der Anarchie annehmen, geht es natürlich daneben. Gründlich daneben. Dass an den deutschen Grenzen Recht und Gesetz fast gar nichts mehr gelten, ist alles andere als niedlich. Inzwischen weiß man sogar, dass zigtausende unbegleitete Kinder unsere wilden und weit offenen Grenzen passiert haben. Wie viele und wo sind sie? Keine Ahnung. Wer weiß, was mit ihnen geschehen ist.
 
Was soll's, wir haben andere Aufreger. Frauke Petry und Beatrix von Storch haben für große Aufregung gesorgt, als sie sagten, man sollte an den Grenzen notfalls auf Flüchtlinge schießen. Eine Art Schießbefehl also. Ich finde das auch etwas übertrieben. Obwohl unsere...

[Weiterlesen…]

Kompletter Artikel: permanenter Link | Druckversion

Kategorie(n): Inland  Politik  Auslese 

  28.01.2016   13:00   Leserkommentare (1)

Das Elefantenrennen in Banana findet statt

In der Republik Banana hat man einen Durchbruch im Streit um das vom Scheitern bedrohte große Elefantenrennen geschafft. Im Südwesten der Banana-Republik sollen nun doch alle Elefanten an dem Rennen teilnehmen, allerdings nicht in Bestbesetzung. Ob sich auch der tiefe Süden auf den ausgearbeiteten Elefantenkompromiss einlässt, ist allerdings noch offen.
 
Zunächst hatte sich die Alpha-Mutter der afrikanischen Steppenelefanten geweigert, bei dem Rennen anzutreten, wenn auch die kleinen Urwaldelefanten eingeladen werden. Die Alpha-Mutter sah rot: „Mit diesen minderwertigen Zwergelefanten laufe ich nicht um die Wette.“
 
Darauf hin beschloss der Banana-Großwildförderverein (BGV), die kleinen Elefanten in der Wildnis zu belassen und das Rennen nur mit den großen zu veranstalten. Das ärgerte nun aber nicht nur die...

[Weiterlesen…]

Kompletter Artikel: permanenter Link | Druckversion

Kategorie(n): Inland  Medien  Politik 

  26.01.2016   11:00   Leserkommentare (8)

Alt, gefährlich und uneinsichtig

Hier mein Vorschlag für das nächste Unwort des Jahres: „die gefährlichen Senioren“. Den interessanten Begriff haben ein paar Unfallforscher geprägt, die ältere Autofahrer demnächst zu regelmäßigen Fahrtests zwingen möchten. Sie haben auch eine Statistik mitgebracht, die besagt, dass bei Unfällen die Alten „öfter schuld“ sind als die ganz Jungen. Ich will als gefährlicher Alter ja nicht meckern. Aber das ist doch eine Statistik zum Mäusemelken.
 
Schuld und Sühne sind ja etwas Edles, sogar Literarisches. Aber im Straßenverkehr kommt es doch erstens darauf an, wie viele Unfälle einer baut, und zweitens, wie schwer diese Unfälle sind. Wie schwer ist wohl die Schuld, wenn ein alter Knabe mit 25 Stundenkilometern gegen eine Laterne bummelt? Genauso schwer, wie die des jungen Rasers, der mit 180 in ein...

[Weiterlesen…]

Kompletter Artikel: permanenter Link | Druckversion

Kategorie(n): Inland  Kultur  Politik 

  25.01.2016   11:00   Leserkommentare (4)

Warum die Amerikaner so komische Leute wählen

Verstehe einer die amerikanische Demokratie! Warum können sie, um Henry Higgins zu variieren, nicht so sein wie wir? Also Parteien wählen, die in geschlossener Gesellschaft Personen aufstellen, von denen keiner weiß, wie sie da hin gekommen sind, und die dann eine Koalition aushandeln, die vorher nicht klar war, die dann eine Regierung bildet, die man so nicht gewollt hat?

Nein, die Amerikaner müssen zuschauen, wie sich Männer und Frauen Monate lang in aller Öffentlichkeit um die Kandidatur für das Präsidentenamt bewerben; und wie sie dann öffentlich nominiert werden; und wie sie erst dann in den eigentlichen Wahlkampf gehen, gegen einen Gegner, der sich genauso durch die Mühlen der Öffentlichkeit gequält hat.

Kann so viel Öffentlichkeit gut gehen? Die Personen, die auf dieser harten Route unter den Augen von...

[Weiterlesen…]

Kompletter Artikel: permanenter Link | Druckversion

Kategorie(n): Inland  Auslese 

  22.01.2016   12:00   Leserkommentare (6)

Ist Angela Merkel ein Macho?

Ob in der Politik oder in der Wirtschaft: Frauen führen anders. Sie führen inklusiv, schaffen Konsens und haben kein Interesse an fruchtlosen Machtposen.

Ich möchte diese allgemeine Überzeugung nicht grundsätzlich in Frage stellen. Sie ist zu schön, um nicht wenigstens wünschenswert zu sein. Ich will mich auch nicht daran aufhalten, dass diese besondere weibliche Führungsgabe erstaunlich gerne von Frauen hervorgehoben wird, die sonst etwaige Unterschiede zwischen den Geschlechtern genderpolitisch strikt ablehnen.

Es gibt aber einzelne Beispiele, die die Frage aufwerfen, ob Frauen an der Macht gelegentlich nicht doch so sehr ins Männliche mutieren, dass man sie ohne Weiteres als Machos bezeichnen kann. Machas geht ja nicht.

Ich habe seinerzeit Margaret Thatcher in England erlebt. Wie sie ihren kontinentaleuropäischen...

[Weiterlesen…]

Kompletter Artikel: permanenter Link | Druckversion

Kategorie(n): Inland  Politik 

  19.01.2016   14:00   Leserkommentare (10)

Die Badefarce von Bornheim

Weil Frauen im Badeanzug von Männern, die durch knappe Damentextilien in hormonelle Verwirrung geraten, belästigt wurden, hat die Stadt Bornheim ein Badeverbot für Flüchtlinge erlassen. Weil es einen Aufstand der Guten gab, werden die Flüchtlinge aus moslemischen Regionen schon bald wieder reingelassen. Ist dies das Ende der Affäre oder wird die Badefarce von Bornheim eine Fortsetzung finden?

Es kommt auf die Männer an, die aus Regionen kommen, in denen Frauen, die sich nicht züchtig verhüllen, als Freiwild gelten. (Siehe Köln etc.) Wenn diese Männer begreifen, dass bei uns ein anderes Frauenbild nicht nur kulturelle Übereinkunft sondern sogar Gesetz ist, und wenn sie ihre Libido im Zaum halten, dann war es das.

Wenn sie aber das westliche Frauenbild weiter ignorieren, was nicht völlig unwahrscheinlich ist, dann kommt...

[Weiterlesen…]

Kompletter Artikel: permanenter Link | Druckversion

Kategorie(n): Inland  Kultur  Politik  Auslese 

  15.01.2016   19:00   Leserkommentare (3)

Elois an den Anglo-Unis

Bisher habe ich meine politisch überkorrekten Mitbürger eher amüsant gefunden. Leute, die sich aufregen, wenn sie ein Buch sehen, in dem der weiße Neger Wumbaba vorkommt. Allmählich scheint die Sache aber doch ernst zu werden. Warum? Weil sich, wie ich lese, immer mehr Studenten an englischen und amerikanischen Universitäten in scheinfrohe Lebewesen verwandeln, die in Schutzzonen vor unangenehmen Wirklichkeiten leben. Sie verwandeln sich also in eine Art Elois.

Die bedrohlichen Morlocks der modernen Elois sind all jene Menschen, die als Professoren, Dozenten oder Gastredner ihr niedliches, politisch lupenreines Weltbild in Frage stellen. Von denen wollen sie nichts wissen. Die lassen sie nicht rein. Oder sie schreien sie nieder und halten sich die Ohren zu, damit sie nicht hören, was sie nicht hören wollen.

An englischen...

[Weiterlesen…]

Kompletter Artikel: permanenter Link | Druckversion

Kategorie(n): Ausland  Kultur  Politik  Auslese